Suche
Close this search box.

Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Martin Eifert zu Besuch im 13. Jahrgang

Dass das Bundesverfassungsgericht ein außerordentlich wichtiger Teil unserer Demokratie ist, indem es über die Grundrechte aller Bürgerinnen und Bürger wacht und es Regierungs- oder Parlamentsbeschlüsse aufheben kann, wenn sie im Widerspruch zur Verfassung stehen, war in den vergangenen Monaten oft zu lesen und zu hören.
Darum war es in der vergangenen Woche ein besonderes Ereignis und Privileg, dass ein Geschichtskurs des 13. Jahrgangs Besuch von einem der 16 Verfassungsrichter und -richterinnen hatte: per Videokonferenz beantwortete Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Martin Eifert Fragen der Schülerinnen und Schüler zu Alltag und Inhalt seiner Arbeit sowie zu politischen und historischen Problemen. Hier einige Stimmen nach Ende des Besuches:
  • Ich fand es gut, dass es kaum eine Frage gab, die er aufgrund seines Amtes nicht beantworten konnte und dass er, wenn es so eine Frage gab, seine persönliche Meinung oder Einschätzung unabhängig vom Verfassungsrichteramt gegeben hat, um uns trotzdem antworten zu können.
  • … dass er trotz seiner hohen und wichtigen Stellung sehr sympathisch und nahbar ist. (Bsp. Alltag in Berlin: Brotbox für seine Tochter schmieren).
  • Ich hab mitgenommen, dass die Weimarer Verfassung nicht so schlecht war, wie oft gesagt, sondern dass es damals wie heute eben auf die Bevölkerung ankommt, ob eine Demokratie überlebt oder nicht.
  • … dass die Unabhängigkeit von Richtern ein Prinzip in einer Demokratie sein muss, damit sie nicht erpressbar sind, auch nicht von der jeweiligen Regierung.
  • … dass man nicht zufällig Bundesverfassungsrichter wird oder sich bewerben kann, sondern dazu von Politikern ausgewählt und gefragt und dann vom Bundestag gewählt wird. Ich finde man konnte gut erkennen, dass Herr Eifert fundiertes Wissen parat hatte, was für seine Eignung (sprich Grund für das Ausgewählt-Werden) spricht.
  • Gerne wieder + für zukünftige Klassen empfehlenswert!

WEITERE NEUIGKEITEN